Die Bildung der Bildung.

15. Juni 2014

  • Wissensmagazin #06 Cover
  • Wissensmagazin #01 Kreise
  • Wissensmagazin #06 Punktzeichnung einer Nonne
  • Wissensmagazin #06 Schuber veredelt durch Folienprägung
  • Wissensmagazin #06 Textausschnitt
  • Wissensmagazin #06 ist die Bildung des Unternehmerischen tatsächlich grenzenlos
  • Wissensmagazin #06 Inhaltsverzeichnis

auf#06 – Die Bildung der Bildung. erscheint im September 2014.

Die sechste Ausgabe des Wissensmagazins erscheint in einer Form, die von den bisherigen Ausgaben radikal abweicht und an die Ästhetik von Copyzines erinnert.

Wie entsteht Bildung?

Christof Salzmann zieht in seinem visuellen Beitrag eine Parallele zum künstlerischen Gestalten und zielt mit seinem exemplarischen, bildnerischen Prozess auf die Beziehung von Theorie- und Erfahrungswissen ab. Als Bildender Künstler wählt Salzmann den Ansatz über das Bild. Durch strenge Trennung von Text- und Bildebene werden im Medium unterschiedliche Qualitäten sichtbar. Randnotizen fungieren in der Kolumnenspalte als künstlerische Metaebene und protokollieren den wissenschaftlichen Prozessablauf. Der Text wird auf sich selbst zurückgeworfen, die Bilder verweigern sich in ihrer eigensinnigen Komplexität eindimensionaler Deutungen. Ob Büropflanze, Radiergummi oder Papierklammer – mit der Wahl der Bildgegenstände wird der Bildungsumgebung Beachtung verliehen. Die künstlerische Wissensarchäologie bringt auch vermeintlich Nebensächliches auf den Kopierer und erzeugt ein schattenhaftes Nachbild. Selbst Text wird zum Bild.

Auszüge aus: auf#06, S.4, Zur künstlerischen Intervention, Ulrike Shepherd

auf#06 erscheint im Graupappe-Schuber und auf Wunsch konfektioniert mit dem neuen Wirksamkeitsbericht zu|tun#03. Alle eingesetzten Materialien bestehen zu 100 % aus Altpapier.

| Flipbook

 

Aus dem Inhalt:

Was soll eigentlich „Bildung“, heute?
Hans Ulrich Gumbrecht

Der soziale Lift klemmt
Stephan A. Jansen

»Einfach Hasard«
Maren Lehmann

Die Vermessung der Wissenschaft
Alfred Kieser

Comments are closed.